Startseite » Klabbi und die heißen Chicks vom Kottenforst

Klabbi und die heißen Chicks vom Kottenforst

Wenn man mit Sandra und Tommy unterwegs ist, wird es nie langweilig. Wir sind durch das Naturschutzgebiet Kottenforst bei Bonn gewandert. Von Anfang an haben sie mich neugierig gemacht, dass sie mir ein paar „Hot Chicks“ zeigen wollen… Details zu diesem Mikro Abenteuer findest du auch in dem Video am Ende.

Was ist der Plan?

Ziel: Wir machen eine Wanderung durch den Kottenforst und testen ein paar Zunder-Sorten

Location: Kottenforst bei Witterschlick und Volmershoven

Wetter: 7° C, blauer Himmel, Sonnenschein

Vorbereitung: 1l Wasser, Kaffeestückchen, Kaffee, Feuerstahl, Messer, Zunderbeutel, Nussmischung, Brennholzbeutel, Feuerschutzmatte, Hobo-Kocher und Sitzunterlage einpacken.

Wie ist es gelaufen?

Auf in den Wald

Mit Umsicht und Vorsicht. Die Tage zuvor hatten wir starke Stürme. Ein Waldbesuch querfeldein scheint uns daher zu heikel. Da der Kottenforst ein Naturschutzgebiet ist, heißt es sowieso: Auf den Wegen bleiben.

Höhenmeter. Auf dem Weg vom Bahnhof zum Waldrand geht es mehr oder weniger steil bergauf. Ab dann haben wir einen relativ ebenen Weg vor uns. Erst im letzten Drittel geht es wieder ein wenig bergab und bergauf.

Tolles Wetter und tolle Pausen

Sonne! Nach den grauen Sturm-Tagen tut der blaue Himmel gut. Sonne tanken, kühlen Wind, frische Luft. Herrlich.

Pause für den Körper. Aber es ist auch schon ein Weilchen her, dass ich eine längere Tour unternommen habe. Sandy staunt nicht schlecht, wie oft die beiden Schreibtischtäter Pause machen müssen.

Pause vom Krieg. Auch der Konflikt zwischen dem Westen und Russland, der in der Ukraine brutal ausgetragen wird, ist für ein paar Stunden ausgeblendet. Mir tut das sehr gut – bei aller Anteilnahme – mich von dem Thema auch mal abzulenken. Ich weiß, das ist ein Privileg, dass viele Ukrainer:innen nicht haben. Aber es gibt keine Extrapunkte fürs Leiden im Leben.

Die Hot Chicks

Am Waldrand. Der Weg führt am Waldrand entlang. Strahlend blauer Himmel und ein Blick über weite Wiesen. Wir kommen aus dem Wald heraus und gehen auf Imershoven zu. An einer Kreuzung stehen verkleidete Menschen und feiern. Stimmt. Es ist ja Karneval. Das ist komplett an mir vorbeigegangen…

Seltsame Atmosphäre. Der Fernsehturm überragt die Gegend. Ein Betonmonster, eingezäunt, mit industriellen Nebengebäuden. Stehen hier am Ortsrand die Wohnwagen der „Hot Chicks“?

Und am Ende alles ganz harmlos. Die Chicks sind echte Chicks. Chicken – Hühner. Familie Passmann hat hier einen Hofladen. Man kann Eier und andere landwirtschaftliche Erzeugnisse kaufen.

Zunder Test & Kaffee

Im Garten. Den Garten haben Tommy und ich schon öfters genutzt. Hier wollen wir Kaffee kochen und verschiedene Zunder-Arten austesten. Mittlerweile habe ich ein paar schöne Zunder-Boxen, in denen ich das gute Zeug platzsparend und sicher transportieren kann.

Zunder Test. Mit Birkenrinde und mit der natürlichen Watte, die wir im letzten Mikro Abenteuer gefunden haben, gelingt es leicht, ein Feuer zu entfachen.

Kochen. Das Kaffeekochen wird eine größere Herausforderung. Aber das zeige ich im Video detaillierter.

Hot Chicks als Video

Ich habe das Video-Material von Tommy zu einem kleinen Video zusammengeschnitten. Lass mal einen Kommentar da, wie du es findest.

Mitwirkende:

Was habe ich gelernt?

  • Tückisches  Kaffeekochen. Gleich zwei Dinge gehen richtig schief, beim Kaffeekochen. Details findest du im Video.
  • Pausen tun gut. Es war richtig erholsam, Zeit in der Natur zu verbringen. Ja, die Füße tun weh und es gibt evtl. einen Muskelkater, aber die Zeit lohnt sich und ich bekomme schnell den Kopf frei.
  • Zunder zündet. Das war das erste Mal, dass ich mit dem Feuerstahl die Birkenrinde entfacht bekommt habe. Schön, hier mehr Übung und Gewissheit zu bekommen. Jetzt kann ich die Erleichterung der „7 vs Wild“ Teilnehmer verstehen, wenn sie Birkenrinde gefunden haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.